Erneuerbare Energien

Heizen mit erneuerbaren Energien

Wärmepumpen, Pellets und Solarthermie sind besonders umweltschonend beim Heizen und eine zukunftssichere Alternative zu konventionellen fossilen Brennstoffen. Die Preise für Heizöl und Erdgas unterliegen starken Schwankungen und viele Haushalte in Deutschland spüren bereits, dass die Heizkosten für herkömmliche Brennstoffe stetig steigen. Im Gegensatz zu erneuerbaren Energien sind Öl und Gas nur begrenzt verfügbar und das macht sie zukünftig zu einem kostbaren Gut. Mit einer Heizung die regenerative Energien nutzt, sind Sie nicht nur unabhängig von solchen Preisschwankungen, sondern schonen auch die Umwelt.

Natürlich ist die Anschaffung eines regenerativen Heizsystems teurer als der Kauf einer Ölheizung oder Gasbrennwerttherme, jedoch sind die Heizkosten langfristig günstiger. Zudem fördert der Bund das Heizen mit erneuerbaren Energien mit verschiedenen Förderprogrammen.

Energiekosten sparen mit Solarenergie

Deutschlands Dächer stecken voller kostenloser Energie – Sonnenenergie. Solaranlagen zur Warmwasserbereitung sparen bis zu 70 Prozent der bisher benötigten Energie. Moderne Solarthermie arbeitet so effektiv, dass sie selbst bei bedecktem Himmel eine attraktive und besonders umweltfreundliche Energieausbeute erzielen. Solarzellen- und Kollektoren arbeiten im Betrieb emissionsfrei. Ein weiterer Vorteil: Das Material nutzt sich nicht ab. Eine Solaranlage kann an fast jedem Haus installiert werden. Neben der Warmwasserbereitung werden Solaranlagen auch zur Heizungsunterstützung eingesetzt.

Wärmepumpen – Heizen mit Luft, Wasser und Erdwärme

Die Idee ist so faszinierend wie wirkungsvoll: die erneuerbare Energie aus dem Grundwasser, dem Erdreich oder der Luft anzuzapfen und in nutzbare Wärme für Heizung und Warmwasser umzuwandeln. Einmal installiert, liefern sie unschlagbar günstige regenerative Energie, sind wartungsarm und umweltfreundlich.

Sie interessieren sich für regenerative Energien? Wir beraten Sie gerne.