Energie sparen

Energie sparen und Umwelt schonen – so geht’s

Die Stromkosten steigen kontinuierlich und die Umweltbelastung wird immer größer – zwei Gründe dafür, dass viele Menschen heute umdenken und Energie sparen möchten. Gerade in privaten Haushalten gibt es viele einfache Möglichkeiten wie Sie effektiv Energie sparen können und so langfristig Ihre Stromkosten senken. Neben größeren Veränderungen, wie neue Elektroinstallationen oder der Austausch der alten Küchengeräte, gibt es viele kleine Dinge die man schnell ändern kann.

Die wichtigste Faustregel beim Energie sparen ist sicherlich: Alle unnötigen Lichter und Lampen ausschalten. In einem Raum in dem sich niemand aufhält, muss auch kein Licht brennen. Die Aussage „Mach das Licht aus, wenn du nicht im Zimmer bist!“ kennt wohl jeder von Zuhause. Wenn das Licht brennen soll, dann empfehlen sich moderne Energiesparlampen. Im Vergleich zu herkömmlichen Glühbirnen sparen Energiesparlampen bis zu 70 Prozent des Stroms. Eine noch bessere Alternative sind LED Lampen. Sie sparen bis zu 85 Prozent Energie und haben eine besonders gute Energiebilanz.

Stand-by braucht auch Strom

Ungenutzte Elektrogeräte sollten immer komplett ausgeschaltet werden, denn auch im sogenannten Stand-by-Modus verbrauchen sie noch Energie. Auch Handyladegeräte und andere Ladegeräte (Rasierer, Zahnbürste, Akku) sollten immer vom Netz getrennt werden, wenn nichts geladen wird. Eine Steckdosenleiste mit Schalter hilft beim Energie sparen und verhindert, dass Geräte auch nach dem Ausschalten noch Strom verbrauchen.

Kühlschränke und andere Stromfresser

Egal was Sie für Elektrogeräte kaufen, achten Sie auf die Energieeffizienzklasse. Am besten sind Geräte mit der Energieeffizienzklasse A+++. Insbesondere bei Ihrem Kühlschrank sollten Sie auf den Energieverbrauch achten. Er läuft jeden Tag im Dauerbetrieb und kann gut ein Viertel Ihres Stromverbrauchs ausmachen. Auch das Einsparpotenzial für CO2 ist bei einem Kühlschrank besonders groß. Beim Ausstausch eines etwa 20 Jahre alten Kühlschranks durch ein modernes Modell der Energieeffizienzklasse A+++ können Sie pro Jahr gut 370 kWh und mehr als 100 Euro sparen. Alte Computer, Röhrenbildschirme und Monitore verbrauchen wesentlich mehr Strom als moderne – vielleicht ein Grund für eine Neuanschaffung? Ein Laptop verbraucht wesentlich weniger Energie als ein herkömmlicher Rechner.

Ganz gleich wie oft Sie in der Woche die Waschmaschine nutzen: Es dürfte klar sein, dass Sie mehr Energie sparen, wenn Sie die Wäsche auf einem Wäscheständer statt im Trockner trocknen. Viele weitere Tipps in puncto Energie sparen sowie einen E-Check, erhalten Sie bei uns.