News

Mein Bad

Ein Bad, drei Konzepte: Tipps für die richtige Gestaltung nach Ihren Bedürfnissen.

Familienbad, luxuriöse Wellness Oase oder repräsentativer Vorzeigeraum: Ihr Bad kann gleich mehrere Funktionen erfüllen, wenn Sie die richtigen gestalterischen Akzente setzen. Unser erster Vorschlag: Machen Sie aus einem reinen Nutzbad eine behaglichen Wohlfühloase. Das gelingt mit flauschigen Teppichen, Fliesen in Holzoptik und einem behaglichen Sitzplatz, denn Möbel und Materialien aus den Wohnräumen
ziehen jetzt ins Badezimmer ein. Manche Hausbesitzer verzichten sogar auf die Wand zwischen Bad und Schlafzimmer. Die Möglichkeiten der Gestaltung sind vielfältig:

Schwere Möbel im antiken Stil, Design Armaturen, aus denen das Wasser leise plätschert, oder Duschen mit programmierbarer Wassertemperatur sind nur einige Beispiele. Doch manches schöne Objekt stellt sich als unpraktisch heraus, wenn die Planung nicht stimmt – wie etwa eine edle Armatur, die nicht zur Größe des Waschtisches passt und dem Benutzer ungewollt spritzige Momente und nasse Kleidung beschert. Wer Veränderungen oder ein neues Badezimmer plant, sollte sich immer zuerst fragen: Wer nutzt das Bad und wie? Worauf kommt es dabei an? Was stört mich, und was tut mir gut? Steht der Wunsch nach Ruhe imVordergrund, kann das Bad zu einer Oase der Erholung gestaltet werden. Warme Farben, sanftes Licht, Extras wie ein Dampfbad oder eine Sauna zaubern Wohlfühlatmosphäre. Dabei spielen auch Farben eine Rolle: Eine dunkle Wand beispielsweise vermittelt ein Gefühl von Geborgenheit. Naturmaterialien und fließende Formen empfinden viele Menschen als wohltuend. Exotische Pflanzen runden die Wirkung ab. In Badewanne und Dusche lassen sich Wellness Elemente wie Lichteffekte oder Brausen mit verschiedenen Strahlbildern und Funktionen einbauen.

Das Bad als Rückzugsort ist im Familienleben wichtig. Platz für ungestörte Zweisamkeit bietet eine Badewanne in Maxi Größe. Sichtschutz für die Dusche oder abgetrennte Bereiche – etwa für das WC – sichern Intimität. Tritt die ganze Familie gern zeitgleich zum Zähneputzen an, ist ein Doppelwaschtisch eine sinnvolle Investition. Sitzgelegenheiten und eine fl exible Beleuchtung bieten praktischen Nutzen: Während die Kinder in der Wanne planschen, können sich die Eltern im Bad bequem für den  Theaterbesuch fertigmachen. Familienbäder sollten ausreichend Bewegungsfreiheit bieten. Wir °celsisten beraten Sie gern zu platzsparenden Möglichkeiten wie etwa einer faltbaren Duschwand.

Im Neubau dient das Bad immer häufi ger der Repräsentation. Ein kurzer Blick ins Bad verrät vieles über den Besitzer und dessen Vorlieben. Welche Funktionen bei der Einrichtung des Badezimmers entscheidend sind, hängt von Persönlichkeit und Lebenssituation ab. Einen repräsentativen Auftritt bekommt das Bad mit schlichter Gestaltung und bewusst eingesetzten Stilelementen. Das gilt auch für das GästeWC,
die „Visitenkarte“ des Hauses. DesignArmaturen, außergewöhnliche Sanitärobjekte, hochwertige Leuchten und edle Materialien bringen Individualität und Geschmack zum Ausdruck. Einzelne Objekte setzen Akzente, üppige Dekoration wirkt dagegen leicht billig. Klare Formen und großzügige Flächen machen aus größeren Räumen exklusive Wohnbäder. Eine frei stehende Badewanne kann hier eine starke Wirkung entfalten. Unverzichtbar im Vorzeigebad ist Ordnung. Planen Sie deshalb Schränke mit viel Stauraum ein. Wir °celsisten helfen Ihnen gern, Ihr Bad zu etwas ganz Besonderem zu machen.

Tipps für mehr behaglichkeit Farbwahl:

Erd- und Naturtöne wie Ocker und Braun vermitteln Geborgenheit. Blau-, türkis- und Grünnuancen sorgen für Frische. Großflächig verarbeitet kommen die Farben besonders gut zur Geltung, der raum strahlt ruhe aus. Handtuch-Heizkörper, leise Musik oder Zimmerbrunnen sorgen für Wohlfühlatmosphäre.  Fenster mit Rollos oder blickdichten Vorhängen abschirmen. Duftkerzen und Raumparfüm verstärken die wohltuende spa-Atmosphäre.

Spaßbad statt Nasszelle!
Unsere Tipps:
Farbwahl: orange und Gelb vermitteln Fröhlichkeit. Bordüren oder bunte Fliesen können den Raum optisch aufteilen. Achten sie auf Bewegungsfreiheit und verschenken sie keinen Ülatz. Planen Sie ausreichend Kleiderhaken, Handtuchstangen und Stauraum
ein. Im Bodentiefen Spiegel können sich auch die Kleinen gut sehen. Tolle Extras sind ein niedriger Waschtisch für Kinder oder eine Familienbadewanne im XXL-Format.

Starker Auftritt: Tipps für das Vorzeigebad
Farbwahl: setzen sie auf außergewöhnliche Farben wie Violett oder Grau. Auch Silber oder Gold wirken edel und repräsentativ. Gehen sie sparsam mit Deko-Artikeln um. Ein edles Stück wirkt besser als eine vollgestellte Fläche. Frische Blüten wie Orchideen oder Lilien setzen exotische Akzente. Stark duftende Pflanzen sind jedoch vor allem für kleine Räume zu aufdringlich. Ein Ethanol-Kamin zaubert Atmosphäre, ganz ohne Schornstein. Wichtig: Sie sollten ausreichend lüften, da das Feuer Sauerstoff im Raum verbraucht.